BudōLeadership

Budōkünste als Weg und Methode im Leadership Training

Thorsten Kondlas Leadership Kampfkunst Gehirn

Fernöstliche Budōkünste

sind Kampfkunst, Gesundheitsförderung und Bewegungsmeditation zugleich. Sie erweitern und stärken die Selbstwahrnehmung und Selbstwirksamkeit als unverzichtbare Fähigkeit für den Lern- und Entwicklungsweg zu persönlicher Ganzheit.

  • Traditionelle Kampfkünste sind Lebensweg und Lebenswerk zugleich
  • Sie erfordern Leidenschaft und Hingabe für lebenslanges Lernen und Üben.
  • Die Übungen kultivieren Klarheit, Mitmenschlichkeit und Mut – die Authentizität der inneren und äußeren Haltung.

ZEN-Kampfkunst

überbrückt die Kluft vom Wollen zum Tun und bereitet den Weg zu beruflichem und persönlichem Wachstum, Wohlbefinden und Kreativität.
Achtsamkeit und Selbstwahrnehmung  für den Umgang mit den eigenen Fähigkeiten und Stärken werden verbessert.
Sich selbst aufrichtig und ehrlich den eigenen Widerständen und Hindernissen begegnen. Dadurch Mut stärken, Offenheit und Neugier fördern. Die eigene Willenskraft spüren und entfalten. Durch authentische innere und äußere Haltung, frei von Aggression und Feindseligkeit, wachsen persönliche Stärke und Gelassenheit.
Aus Kampf wird Tanz, aus Tanz wird Spiel und wandelt sich zu Kunst – so entsteht ZEN-Kampfkunst.
Authentisch im Gleichgewicht leben- mit einem lächelnden Herzen – durch Budōbasiertes Leadership- und Achtsamkeitstraining.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.